Zum Inhalt springen

Neue Heizung im DRK Behindertenwohnheim

Das Behindertenwohnheim des DRK in Bad Kreuznach benötigte jährlich etwa 530.000 kWh Erdgas für die Heizung (Raumheizung und Warmwasser). Dies entspricht einem CO2 Ausstoß von ca. 105.000 kg.

Das Projekt des Contracting Teams der Kreuznacher Stadtwerke hatte dabei ambitionierte Ziele, was die Kosten und die Verbesserung der Umweltbilanz angeht.

Nach Umbau und Modernisierung der gesamten Heizungsanlage konnte der jährliche Erdgasverbrauch auf ca. 270.000 kWh verringert werden. Die CO2 Emissionen der Liegenschaft lagen entsprechend auf nur noch 50 % im Vergleich zur Situation vorher.

Für den Kunden DRK konnte auf dem Wege eines Contracting-Vertrags gleichzeitig eine sofort wirksame Kostenersparniss realisiert werden.

Die Kreuznacher Stadtwerke wurden für dieses Projekt mit dem "ENERGIE-EFFI" der EOR (EffizienzOffensive Energie Rheinland-Pfalz e.V.) ausgezeichnet.