Zum Inhalt springen

Regionaler Windpark in Fürfeld

Die Kreuznacher Stadtwerke beteiligen sich am regionalen Windpark in Fürfeld, der von der Energiegesellschaft Fürfeld GmbH & Co. KG betrieben wird.

Damit engagieren sie sich erneut für die regionale Energiewende und können noch mehr Strom aus erneuerbaren Energien anbieten, der sogar vor der Haustür produziert wird.

Zum Jahresende 2014 ging der Windpark komplett ans Netz. Seitdem liefern sieben Windkraftanlagen Strom, mit einer Leistung von insgesamt 20,3 Megawatt. Damit können rund 11.000 Haushalte ein Jahr lang mit umweltschonend produzierter Energie versorgt werden. Ein wichtiger Beitrag zur lokalen Umsetzung der Energiewende.

Der Bau des Windparks wurde in einem Bautagebuch fest gehalten.

 

Stadtwerke an Windkraft beteiligt

Windpark Wremen

Als Partner des Gesellschafters Enovos Deutschland SE ist die Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach am Windpark Wremen beteiligt. Der Windpark nördlich von Bremerhaven umfasst fünf Windkraftanlagen von jeweils 59 Metern Höhe und einer Gesamtleistung von 10,5 MW. Die jährliche Produktion dieses Windparks reicht aus, um über 6.300 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom zu versorgen. Die Stadtwerke sind an dem Windpark zu 25% beteiligt, die Kreuznacher Beteiligungsgesellschaft (BGK) mit 5 %. Ebenfalls beteiligt an diesem Projekt sind die ESW EnergieSüdwest AG Landau, die Kommunale Energie- und Wasserversorgung AG Neunkirchen, die Stadtwerke Homburg GmbH und Enovos Deutschland SE. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf 19 Millionen Euro.