Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke stellt die neue naheChangers App vor

Die Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke engagiert sich seit vielen Jahren nachhaltig für den Klimaschutz. Nun startet das neueste Klimaprojekt: die „naheChangers“. Alle, die Interesse daran haben, etwas für die Umwelt zu tun, können sich die App (ios und android) downloaden, CO2-Sparen und dadurch Punkte verdienen.

Schon bei erreichten 150 Punkten wird ein Baum in unserer Region gepflanzt.
„ Wir hoffen auf viel Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger unserer Region, die uns dabei unterstützen, das gewünschte Ziel von 600 Bäumen in diesem Herbst zu erreichen.“ sagt Kübra Gökbay, Projektleiterin.

Unter den ersten 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zehn Rucksäcke für die nächste Wanderung.

„Wir freuen uns sehr, wenn viele Menschen mitmachen und CO2 für unsere Region und unser Klima sparen, damit wir in diesem Herbst 600 Bäume in unserem Kreuznacher Stadtwald pflanzen können. Die Esskastanien und Traubeneichen werden CO2 langfristig speichern und uns helfen einen klimaresilienten Wald zu entwickeln.“ sagt Nico Plöger, Forstamt Soonwald, der die Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke beim Klimaprojekt unterstützt.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind der Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke schon lange wichtig. Seit Beginn des Jahres versorgen wir alle Privathaushalte mit Öko-Strom. Nun rufen wir zum Mitmachen auf, für den Klimaschutz direkt vor unserer Haustür und zum Wohle unserer Region“ ergänzt Christoph Nath, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Kreuznacher Stadtwerke.

Durch Kategorien wie Laufen und Radfahren können besonders sportliche User pro Kilometer einen Punkt erlaufen. Unter der Kategorie Gesunde Ernährung warten tolle kalorienarme Rezepte, aber auch Aktivitäten wie ausreichend trinken, täglich fünf Portionen Obst oder Gemüse essen und vieles mehr auf die User.

Das Auto mal stehen lassen, dafür den Bus oder mal die Bahn nehmen, bringt auch Punkte. Hinzu kommt der tägliche Schrittzähler auf der Startseite der App, einfach die vollautomatisierte Streckenerfassung aktivieren und schon werden Schritte sowie per Bus, Bahn oder Auto zurück gelegte Strecke automatisch erfasst.

Aktivitäten wie plastikfrei einkaufen und energiesparende Maßnahmen durchführen, finden unter Bewusster Leben ihren Platz.

Auch im Bereich das grüne Büro warten viele umweltfreundliche Aktivitäten wie z. B. das Licht  sowie den Bildschirm beim Verlassen des Büros ausschalten, und geben Punkte.

„Jede noch so kleine Aktion zum CO2  Sparen zahlt sich aus. Also mitmachen und naheChanger werden.“ motiviert Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer die Bürgerinnen und Bürger dazu, sich die App aufs Handy zu laden und aktiv etwas für das Klima zu tun.

Die naheChangers App kann bequem im Play Store oder im Applestore herunter geladen werden. Weitere Infos unter www.nahechangers.de