Zum Inhalt springen

Kreuznacher Stadtwerke machen Kinder stark

Die Kreuznacher Stadtwerke machen sich stark für Kinder und unterstützen das „Mut tut gut“ Training der Alex Jacob Stiftung. Durch den Energieversorger konnten die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der Martin-Luther-King Grundschule einen Tag lang an dem Präventionstraining teilnehmen.

Dabei lernen die Kinder gefährliche Situationen früher zu erkennen und sich selbstbewusst zu behaupten. Angeleitet wurden sie von der erfahrenen und bundesweit agiereZum Modul Liste gehennden Diplom-Pädagogin Melanie Riedel von preventi, die nicht nur das Gefahrenbewusstsein der Zweitklässler schärfte sondern auch die Wahrnehmung der eigenen Grenzen bzw. die der anderen schulte. Sie gibt klar zu verstehen: „Wenn Reden nicht mehr hilft, schnell die Hilfe eines Erwachsenen holen.“

Das Highlight des Tages war für die Kinder das Rollenspiel auf dem Schulhof, bei dem sich Melanie Riedel als ältere Dame verkleidete, um die Kinder vom Schulhof zu locken. Dabei ist es erstaunlich, wie schnell die Kinder die am Morgen erlernte Theorie in die Tat umsetzen und sich nicht verleiten lassen. Das Training stärkt die Kinder in ihrem Selbstvertrauen, damit sie Gefahren erkennen und sich bei Belästigungen klar positionieren, um in Ruhe gelassen zu werden.

Klaus-Dieter Dreesbach, stellvertretender Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke, besuchte das Training einer zweiten Klasse und sagt: „Kinder sind das schwächste Glied in unserer Gesellschaft, sie sollen selbstbewusst und mutig durchs Leben gehen. Wir freuen uns, dass durch unsere Unterstützung die Kinder an dem „Mut tut gut“ Training teilnehmen konnten.“

Zurück
2018_07_12_Muttutgut.jpg
Auf dem Foto: Die Kinder der zweiten Klasse mit (von links nach rechts) Ronja Jacob (Alex Jacob Stiftung), Melanie Riedel (Trainerin), Isabell von Harder-Roth (Schulsozialarbeiterin), Anna Zilliger (Klassenleitung) sowie Klaus-Dieter Dreesbach (Kreuznacher Stadtwerke)