Zum Inhalt springen

Kreuznacher Stadtwerke sichern Trinkwasserversorgung bis 2044

Bis Ende Juni 2044 reicht die Laufzeit der neuen Wasserkonzessions-verträge, die jetzt zwischen einigen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach und den Kreuznacher Stadtwerke abgeschlossen wurden. Damit versorgt der regionale Energieversorger auch die nächsten 25 Jahre die 9470 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Biebelsheim, Frei-Laubersheim, Fürfeld, Hackenheim, Neu-Bamberg, Pfaffen-Schwabenheim, Pleitersheim und Volxheim mit Trinkwasser.

Bei einer kleinen Feier wurden die Vereinbarungen von den Geschäftsführern der Stadtwerke, Dietmar Canis und Christoph Nath, von Verbandsbürgermeister Marc Ullrich sowie von den Ortsbürgermeistern unterzeichnet. Der bisher geltende Wasserkonzessionsvertrag hatte bereits 30 Jahre Laufzeit – von 1989 bis 2019.

„Dieser anschließende Konzessionsvertrag beschert allen Beteiligten langfristige Planungssicherheit und räumt den Stadtwerken das Recht ein, die für die Wasserversorgung notwendigen Straßen und Wege in den Gemeinden zu nutzen“, erklärte Geschäftsführer Canis zum Inhalt der Vereinbarungen.

Biebelsheim, das von den Kreuznacher Stadtwerken mit Gas und Wasser versorgt wird, war durch Ortsbürgermeister Markus Haas vertreten, für Frei-Laubersheim (Strom, Gas, Wasser) nahm dessen Ortsbürgermeister Heinz Bergmann teil. Ortsbürgermeister Klaus Zahn repräsentierte Fürfeld (Strom, Gas, Wasser) und Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels Hackenheim (Strom, Gas, Wasser). Bürgermeister Marc Ulrich fungierte zugleich als Ortsbürgermeister von Neu-Bamberg (Strom, Gas, Wasser). Der Pfaffen-Schwabenheimer Ortsbürgermeister Hans Peter Haas (Strom, Gas, Wasser), der Pleitersheimer Ortsbürgermeister Rudi Graffe (Gas, Wasser), der Volxheimer Ortsbürgermeister Norbert Antweiler (Wasser) sowie die drei Verbandsbeigeordneten Michael Simon, Josef Feldhaus und Renate Thomas waren ebenfalls dabei.

Neben der zuverlässigen und sicheren Versorgung mit Energie und Trinkwasser haben die Kreuznacher Stadtwerke auch weitere Projekte in den Ortsgemeinden realisiert:

Zum Beispiel ermöglichten die Stadtwerke Pfaffen-Schwabenheim schnelles Internet im Jahr 2012. 2013 wurde in Hackenheim im Rahmen eines Aktionstages ein Barfußpfad auf dem Außengelände der Kindertagesstätte angelegt.

2014 haben die Stadtwerke dazu beigetragen, dass die Grundschule Pfaffen-Schwabenheim einen Trinkwasserspender aufstellen konnte und statteten zudem 200 Schülerinnen und Schüler mit Trinkwasserflaschen aus. Ende 2014 ging in Fürfeld der Windpark ans Netz, er kann 11.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen. 2015 wurden auf dem Gelände der Neu-Bamberger Kindertagesstätte im Rahmen eines Aktionstages ein Barfußpfad gebaut und der Wasserlauf erneuert.

2016 erfolgte in Fürfeld die Übernahme des Stromnetzes; im gleichen Jahr wurden in Hackenheim im Rahmen eines Betriebsführungsvertrages 177 Straßenlaternen auf LED-Technik umgerüstet, die seitdem von den Stadtwerken gewartet werden.

Außerdem engagieren sich die Kreuznacher Stadtwerke in den Gemeinden als regionaler Sponsor, beispielsweise beim jährlichen VG-Weinfest und bei einigen Sommerfesten der Kindertagesstätten.

Zurück
2018-12-04_kpr-Konzessionsvertrag-1.jpg
Der neue Konzessionsvertrag für die Versorgung der Ortsgemeinden in der VG Bad Kreuz-nach mit Trinkwasser gilt bis Ende Juni 2044. Das Bild entstand bei der Vertragsunter-zeichnung durch (von links, sitzend) Stadtwerke-Geschäftsführer Christoph Nath, Verbandsgemeindebürgermeister Marc Ullrich, Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Canis, stellvertretender Stadtwerke-Geschäftsführer Klaus-Dieter Dreesbach, Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels und (stehend) weitere Ortsbürgermeister der Gemeinden in der VG Bad Kreuznach sowie drei Beigeordnete. Foto: KruppPresse